Rückblick - Aula-Sturm 2017 PDF  | Drucken |  E-Mail

 

 

Auch in diesem Jahr stürmten die Sulzbacher Narren wieder die Aula...

Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite und so wurde es ein farbenprächtiges Spektakel. Bereits um 16.30 Uhr trafen sich die ersten Narren im Konferenzraum der Aula zur Einstimmung. Draußen stimmten Julia Bramer und Dirk Petzel mit musikalischer Unterstützung der  NodePirade das närrische Volk auf die Erstürmung ein. Dann übernahm Pänz-Sitzungspräsident Manfred Neuer das Kommando. Die Mädels der Garden tanzten sich mit Zuschauern warm und der Sturm begann. Bürgermeister Michael Adam – diesmal als Bauarbeiter verboozt - hatte sich mit seinen Vertrauten in die Polizeiinspektion zurückgezogen.

Erst tönte er noch in Richtung der Narren: „Losse mir mei Ruh, on das ganz fix! Fa eich gebbts hier se holle nix.“ „Ich benn de Chef, on das fa immer! Was no mir kommt,  werd nur noch schlimmer.“ Doch davon ließen sich Neuer und die gut gelaunte Narrenschar nicht beeindrucken. Neuer rief unter dem Beifall aller: „Jetzt reicht’s. Ich loss das Haus jetzt stürme. Du haschd känn Chance, um se türme. Drum Garde stürmt, verhaftet alle, die setze hier jetzt en da Falle.“ Beim dritten Anlauf der Gardemädels war dann der Widerstand des Bürgermeisters gebrochen. Er rückte den Schlüssel raus, wurde in Ketten gelegt und abgeführt. Dann wurde der Sieg in der Aula gefeiert.